Preisträger

Karl Heinz Beckurts-Preis 2010 für Dr. Stephan Lutgen, Dr. Adrian Avramescu und Dr. Désirée Queren, sowie Prof. Dr. Peter Hegemann, Prof. Dr. Georg Nagel und Prof. Dr. Ernst Bamberg

By 24. November 2010Oktober 27th, 2019No Comments

Dr. Stephan Lutgen, Dr. Adrian Avramescu und Dr. Désirée Queren von der Firma Osram Opto Semiconductors erhalten gemeinsam den Beckurts-Preis 2010 für die Entwicklung hoch effizienter, grün emittierender Laserdioden. Mit ihnen lassen sich erstmals äußerst kompakte Lasersysteme aufbauen, die für Mobiltelefone, Kameras oder Laptops revolutionäre Anwendungen versprechen. Die auch im internationalen Vergleich herausragende Entwicklung bietet ein großes Marktpotenzial, ihre Marktreife wird in Kürze erwartet.

Professor Dr. Peter Hegemann von der Humboldt-Universität zu Berlin, Professor Dr. Georg Nagel von der Universität Würzburg und Professor Dr. Ernst Bamberg vom Max-Planck-Institut für Biophysik
werden für die Entdeckung lichtgesteuerter Ionenkanäle und ihren Einsatz in der Neurobiologie geehrt. Dank ihrer Arbeiten können einzelne Nervenzellen mit Hilfe optischer Signale an- und ausgeschaltet werden. Ihre Entdeckung bietet ein enormes klinisches Potenzial für zahlreiche biomedizinische Anwendungsfelder, z.B. für die Behandlung und Heilung neurologischer Krankheiten wie Parkinson oder Epilepsie.