Preisträger

Karl Heinz Beckurts-Preis 1997

By 28. November 1997Oktober 28th, 2019No Comments

Der diesjährige Preis geht an Prof. Dr. Wilhelm Barthlott, Prof. Dr. Karl Joachim Ebeling, Prof. Dr. Brigitte Wittmann-Liebold und Dipl.-Ing. Christian Wurzel.

Prof. Dr. Wilhelm Barthlott (Bonn) für die Untersuchung des Anti-Haftmechanismus an pflanzlichen Oberflächen und ihre Anwendung in der Entwicklung neuer – unverschmutzbarer – Werkstoffe.
Die Ergebnisse botanischer Grundlagenforschung haben ergeben, daß z.B. die Blätter der Lotusblume nicht nur vollkommen unbenetzbar mit Wasser sind, sondern daß an ihnen auch keinerlei Schmutzpartikel festhaften können. Rauhe Oberflächen bleiben erstaunlicherweise sauberer als glatte, wenn bestimmte Strukturen beibehalten werden. Der «Nachbau» dieser unverschmutzbaren Oberflächen soll zu neuen Verfahren in der Herstellung von Lacken, Fassadenbeschichtungen und Dachbedeckungen führen.

Prof. Dr. Karl Joachim Ebeling (Ulm) für die Entwicklung neuartiger Vertikallaserdioden für die optische Datenübertragung. Anders als übliche Laserdioden senden diese Vertikallaserdioden das Laserlicht nicht seitlich, sondern aus der Oberfläche. Dies ermöglicht wesentlich einfacher handhabbare und billigere Anwendungen. Die weltweite Entwicklung der Vertikallaserdioden wurde maßgeblich mitbestimmt und ist inzwischen eng in die Entwicklung eines Prototyps in einem Industrieunternehmen eingebunden. Die deutsche Industrie wird in die Lage versetzt, konkurrenzfähige Produkte mit Vertikallaserdioden anzubieten.

Prof. Dr. Brigitte Wittmann-Liebold und Dipl.-Ing. Christian Wurzel (Berlin und Teltow) für die Entwicklung eines Analysesystems, mit dem kleinste Mengen von Proteinen und Peptiden untersucht werden können. Mit Hilfe dieses Systems ist es möglich, mit geringsten Mengen an Gewebeproben bestimmte Krankheiten und ihre verschiedenen Stadien zu erkennen. Statt bislang 30 bis 150 Milligramm genügen schon Mikrogramm für eine Untersuchung. Der hierfür entwickelte Mikrochip wurde bereits patentiert und soll zur Marktreife gebracht werden.